Explosion Bronzefabrik Neumühle "14.12.1935"

Am 14. Dezember 1935, 2 Uhr 54 Minuten wurde nach der Hauptwache (Kornmarkt) die Meldung gegeben, dass in der Neumühle in einer Bronzefabrik eine Explosion erfolgt sei.

Bronzefabrik Neumühle

Sofort rückte Zug 3 (Westwache) nach dort ab. Beim Eintreffen auf der Brandstelle zeigte sich, dass eine außerordentlich schwere Explosion von Aluminumstaub einen großen Teil der gesamten Fabrikanlagen zerstört hatte, außerdem war infolge der Explosion ein ziemlich umfangreiches Dachstuhlfeuer entstanden. Es wurden deshalb sofort zwei weitere Löschzüge und der Schlauchwagen 1 nach der Brandstelle gerufen.

Bronzefabrik Neumühle

Nach einiger Zeit erschienen auf der Brandstelle auch noch die Feuerwehr Fürth und Altenberg. Es gelang nun durch die Vornahme von 2 B- und 9 C-Leitungen mit einem umfassenden Angriff das Feuer einzukreisen und ein weiteres Übergreifen zu verhindern. Mit dem brennenden Aluminiumpulver konnte nicht anderes gemacht werden, als es unter Beobachtung abbrennen zu lassen.

Leider forderte die Explosion 3 Todesopfer, nämlich die Arbeiter Ernst Lottes, Joseph Behringer und Stefan Distler. Lottes und Behringer waren sofort tot, Distler starb einige Zeit nach seiner Einlieferung in das städtische Krankenhaus Fürth.

Der zur Durchführung gelangte Angriff war mit ganz erheblichen Schwierigkeiten verbunden, weil die Anfahrt an die Wasserentnahmestelle, die Rednitz, sehr schlecht war. Die Brandstelle liegt außerhalb des Stadtgebietes, so dass Hydranten nicht zur Verfügung waren.

Bronzefabrik Neumühle

Die Ursache der Explosion konnte trotz eingehender Untersuchung nicht einwandfrei festgestellt werden. Vermutlich wurde in den Schlagsichtern ein kleiner Brand durch Selbstentzündung hervorgerufen, durch welche die Explosion ausgelöst wurde.

Bronzefabrik Neumühle

Einsatzbericht der Berufsfeuerwehr Nürnberg

 (Bericht der Städtischen Branddirektion Geschäftsjahr 1935)

Aktuelles
08.05.2017
Nürnberg
18:00 Uhr
Vereinsstammtisch in der Gaststätte Gartenheim in der Gartenkolonie Hintere Marktstraße gegenüber Hausnr. 7. Jeder Interessierte ist herzlich willkommen.

13.05.2017
Kongresshalle
10:00 Uhr
Reinigungsdienst 1/2017

1453586
 
Impressum