Fahrrad und Motorradgeschichte

Fahrräder

Um 1895 wurden die ersten Fahrräder bei den Feuerwehren in Deutschland eingesetzt. Sie wurden vorwiegend als Melder- und Erkundungsfahrzeug eingesetzt und ersetzten Feuerläufer und Feuerreiter.

Bei der Feuerwehr Nürnberg ist das erste nachweisliche Fahrrad auf einem Bild der Feuerwache West (1903) abgebildet.

Pluto Fahrrad, Berufsfeuerwehr Nürnberg

Fahrrad der Fa. Pluto (Wölfel & Kropf 1904-1924)

Aus dem Jahr 1898 stammte die ersten Vorschriften für das Führen von Fahrrädern. Jeder Feuerwehrmann musste eine Erlaubniskarte besitzen und ab 1900 benötigte jedes Fahrrad in Nürnberg eine Kennzeichnung (siehe Bild oben Nr. 5817)

Fahrradvorschrift Bayern, Berufsfeuerwehr Nürnberg

Vorschrift für das Führen eines Fahrrads (1898).

Fahrradkarte Nürnberg

Radfahrkarte Nürnberg (1908)

Die Fahrräder rückten mit dem Löschzug (pferdebespannt) aus und übernahmen die Aufgaben des Melders. Mit der Einführung der ersten motorbetriebenen Fahrzeuge wurden die Fahrräder auf der Drehleiter mitgeführt.  An der Einsatzstelle suchte der Fahrer den nächsten öffentlichen Feuermelder und übermittelt Meldungen an die Einsatzzentrale. Diese Vorgehensweise wurde in Nürnberg bis zur Einführung der Funkmeldetechnik durchgeführt.

Dampfspritzenzug der Berufsfeuerwehr Nürnberg mit Fahrrad

Dampfspritzenzug (1910), rechts vor dem Requisitenwagen steht das Fahrrad.

Drehleiter mit Melderfahrrad Berufsfeuerwehr Nürnberg

Drehleiter (1935) mit Melderfahrrad angebracht am Leiterpark.

In den 1950 wurden die Fahrräder vom Löschzug genommen und dienten ab diesen Zeitpunkt als Transportfahrzeug zum Melderprüfen und für Besorgungsfahrten.

Meldefahrrad der Berusfeuerwehr Nürnberg

Melderfahrrad (Hercules ca. 1936)

Besorgungsfahrrad Feuerwache 1

Besorgungsfahrrad der Feuerwache 1 ( Victoria Baujahr 1980, seit 2008 auf FW 1)

Motorräder

Parallel zum Fahrrad wurde auch das Motorrad weiter entwickelt. Das Erste bei der Feuerwehr Nürnberg eingesetzte Motorrad wurde ca. 1914 auf der Feuerwache West stationiert. Der Hersteller ist leider nicht Bekannt. Es müsste sich jedoch um das Fahrzeug eines Nürnberger Herstellers gehandelt haben, der vor 1920 Motorräder baute (Hercules, Victoria, Triumpf, Mars oder Premier). Das Fahrzeug diente als schnelles Vorrausfahrzeug und ergänzte die bis dahin eingesetzten Fahrräder.

Feuerwache West, Nürnberg (1914)

Feuerwache West (1914), rechts vor der Drehleiter steht das Motorrad.

Bis 1937 sind leider keine Dokumente über weitere Zweiräder vorhanden. Im Zweiten Weltkrieg wurden vermehrt Motorräder angeschafft. Sie waren bei den Feuerlösch- und Entgiftungseinheiten des Sicherheits- und Hilfsdienstes und der Feuerschutzpolizei stationiert und dienten als Meldefahrzeuge.

4 Motorräder des Zweckverband Reichsparteitaggelände

23 Motorräder des Sicherheits- und Hilfsdienstes

7 Motorräder der Feuerschutzpolizei Nürnberg

In der Zeit 1945 - 1997 waren insgesamt 14 Motorräder der verschiedensten Bauarten im Einsatz.

KS 600, Feuerschutzpolizei Nürnberg

Zündapp KS 600; stationiert auf der Feuerwache West (im Dienst 1939 - 1945)

KS 500

Zündapp K 500 wurde auch als Fahrschulfahrzeug genutzt. (im Dienst 1937 - 1957)

Triumpf Cornet

Triumph Cornet 175 S (im Dienst 1956-1962)

Triumph Cornet

Triumph Cornet bei einer Übung am Nürnberger Flughafen.

Hercules 125, Berufsfeuerwehr Nürnberg

Hercules K 125 BW Military (im Dienst 1977 - 1997)

Die Freiwillige Feuerwehr Nürnberg Altenfurt verfügte von 1955 bis 1960 über eine eigene Motorradstaffel.

Wärend bei der Berufsfeuerwehr Nürnberg nach dem Krieg 14 Motorräder im Dienst waren, sind nur zwei Freiwillige Feuerwehren (Brunn, Altenfurt) bekannt, die Zweiräder verwendeten. Die Kameraden nutzen die Motorräder als Kurier-, Lotsen- und Melderfahrzeuge, aber auch zum Mannschaftstransport an die Einsatzstelle.

Alle Bilder: Sammlung Werner Meyer

Motorradstaffel der FFW Altenfurt

Motorradstaffe der Freiwilligen Feuerwehr Altenfurt

Motorradstaffel der Freiwilligen Feuerwehr Altenfurt

Die Motorradstaffel in der Regensburger Straße

Aktuelles
29.04.2017
Fürth
30.04.2017
Modellbautage im KAT-Zentrum, das FW-Museum stellt Oldtimer aus

08.05.2017
Nürnberg
18:00 Uhr
Vereinsstammtisch in der Gaststätte Gartenheim in der Gartenkolonie Hintere Marktstraße gegenüber Hausnr. 7. Jeder Interessierte ist herzlich willkommen.

1451413
 
Impressum