Freizeit- und Garten - Ausstellung 2010

Text: Rainer Zech; Foto Josef Klug

Vom 27.02 bis 07.03.2010 hatte der Verein die Möglichkeit, sich auf der Freizeit- und Gartenausstellung auf dem Messegelände zu präsentieren. Nahe dem Durchgang zwischen der Halle 6 und 7 standen zwei große Flächen, auf beiden Seiten des Gangs, zur Verfügung.

 

Messe

Ausgestellt waren auf der einen Seite der Portugiese; hier waren weiterhin eine Theke mit Monitor sowie Stehtische und ein Informationsständer aufgebaut. Auf der gegenüberliegenden Seite stande die frisch restaurierte Handdruckspritze nebst zwei Puppen in historischer Uniform sowie eine Vitrine mit kleineren Ausstellungsexponaten aus dem Museum. Eine große Infowand informierte über das Museum, eine andere zeigte die einzelnen Schritte bei der Restaurierung der Handdruckspritze. Um von weiten auf unseren Stand aufmerksam zu machen, war noch ein Dreibeinstativ mit Blaulicht aufgestellt.

Messe Messe

Logisch verlangte die Ausstellung einiges an Betreuungsaufwand, den dankenswerterweise weitgehend unser Vereinskamerad Dieter Seebach übernahm. Hierzu gehörte das tägliche Auspacken und allaabendliche Wegsperren vieler kleinerer Teile, die über Nacht gesondert untergebracht wurden. Zu riskant erschien uns es, die Strahlrohre am Portugiesen oder verschiedene Ausrüstungsgegenstände der Puppen unbeaufsichtigt zu lassen.

 Messe

Einhellige Meinung des ansonsten wechselnden Standpersonals im Laufe der Woche war, dass dieser Messeauftritt wohl sehr zur Steigerung des Bekanntheitsgrads unseres Vereins beigetragen hat. Hier wurde wirklich eine breite Öffentlichkeit erreicht. Die einen freuten sich am Portugiesen als Fotohintergrund, andere zeigten sich begeistert vom handwerklichen Geschick, mit der die Handdruckspritze hergerichtet war (insbesondere Insider mit handwerklichen Berufskenntnisse), alle äußerten sich lobend und erfreut, wie hir mit Begeisterung Historisches erhalten wird.

Es fanden viele gute und auch intensive Gespräche mit Messebesucher statt, die echtes Interesse entgegenbrachten. Die Museumsprospekte mussten mehrfach während der Ausstellung nachgedruckt werden. Auch viele Jubiläumsprospekte wurden unter die Leute gebracht - mal sehen, wer davon alles zu den Veranstaltungen im Sommer kommt.

Wenngleich auch kein nennenswerter Verkaufserlös unserer Museumsshop - Artikel zu vermelden war, das ein oder andere Malbuch ging doch über den Tresen und erfreute die jüngeren Besucher, und einige Groschen dürften auch im Spendenhelm gelandet sein.

Dem Standpersonal hat es - zumindest nach meinem Kenntnisstand - viel Spaß gemacht. Auf alle Fälle war es, im Vergleich zu manch anderer Veranstaltung, sehr publikumswirksam. Es war super, dass uns diese Möglichkeit der Präsentation eröffnet wurde und auch großzügige Unterstützung hinsichtlich Standausstattung (Stühle, Absperrbänder etc.) gewährt wurde. Ansonst möcht ich die Fotos für sich sprechen lassen.

 

Aktuelles
06.02.2018
Nürnberg
18:00 Uhr
Vereinsstammtisch im Gartenlokal "Baggerloch", Gleißhammerstraße 19. Jeder Interessierte ist herzlich willkommen.

26.03.2018
FW4
19:00 Uhr
Jahreshauptversammlung des FNFM e.V. 2018

1617182
 
Impressum